Home  

Spanischer Wein voll im Trend

Knapp 6 Wochen nach unserem Artikel verkünden nun auch weitere offizielle Stellen die Trendwende am deutschen Weinmarkt.

Demnach überholte im Jahr 2004/2005 spanischer Wein erstmals Frankreich mit einer Menge von 2,7 Millionen Hektoliter. Damit erreichte Spanien mit 19,7 Prozent Platz 2 hinter Italien mit 37,1 Prozent. 

Spanische Weine sind auf Erfolgskurs. Dies hat mehrere Gründe.

Höchste Terroir Qualität.
Spanien ist von 3 Klimaeinflüssen geprägt. Kühlfeuchte Atlantikwinde im Westen, das warme Mittelmeer im Osten und ein in Europa einzigartiges Hochland-Kontinentalklima. Diese Zonen geben äusserst abwechslungsreiche Weine. 
Hier drei Beispiele:
4-facher BlindDateGewinner 2004er Absum Varietales | Bodega Irius | Somontano
http://www.belvini.de/pinfo.php/pID/506/wein/2004er-absum-varietales.html
Hochland-Kontinentalklima


4-facher BlindDateGewinner 2001er Merlot Crianza | Piedemonte | Navarra
http://www.belvini.de/pinfo.php/pID/328/wein/2001er-merlot-do-crianza.html
Vom Atlantik beinflusst

2-facher BLindDateGewinner 2002er Tempranillo | Palacio de Villlachica | Toro
http://www.belvini.de/pinfo.php/pID/495/wein/2002er-4t-semi-crianza.html
Mittelmeerraum.

Rebsorten
Weitere Punkte für den so erfolgreichen Weinbau sind die Erhaltung autochtoner Rebsorten wie Tempranillo, Bobal, Monastrell, Verdejo, Viura, Albarino usw. Die Möglichkeiten zur Kombination mit internationalen Rebsorten wie Cabernet und Merlot sind somit unendlich. Das Besondere auch, viel Wein für wenig Geld.

Trinkreife
Ebenfalls Besonders an spanischen Weinen. Wenn Sie auf den Markt kommen, sind sie trinkreif! Nicht wie bei vielen anderen europäischen Erzeugern. Generell hegt Spanien den Trend, Weine 'ready to drink', zu etablieren und dies sehr erfolgreich.

Spanischer Stil beliebt
Wie oft haben wir uns schon bei Weinen gefragt, warum die Nase so toll und der Geschmack so 'anders' ist. Spanien macht es auch hier Anderen vor. Die Masse der derzeit erhätlichen Weine ist harmonisch, ausgeglichen durch schonende, temperaturkontrollierte Gärungen, Maischestandzeiten, nächtlichem Lesen des Traubengutes, Barriqueveredelung, Flaschenlagerung usw. Dies alles bringt dem Kunden harmonische Weine ins Glas und begeistert. Die Zeiten sich darüber zu unterhalten wie der Wein in 10 Jahren schmecken könnte sind vorbei. Es geht um jetzt schmeckende, bezahlbare Weine - siehe auch Belvini Philosophie - 

Weissweine
Auch hier hat Spanien seit kurzem einiges zu bieten. Die mehr mineralisch geprägten Weissen aus dem Ribeiro del Douro, Rueda, Navarra und ganz besonders Somontano, sind bereits echte Renner. Auch hier wird äusserste Sorgfalt mit genialen Tropfen belohnt. Das Kontinentalklima des spanischen Hochlandes eignet sich besonders gut für die Herstellung der frischen und spritzigen Weissweine.