Home  

WINE AWARDS 2006 im Grand Hotel Schloss Bensberg

Von Peter Odenthal

Bereits zum vierten Mal hat die Hamburger Fachzeitschrift „WEIN GOURMET” aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG am 25. März 2006 die begehrten WINE AWARDS an herausragende Winzer verliehen.

Wie auch in den letzten Jahren fand die Verleihung des „Wein-Oscars“ wieder in dem vor 300 Jahren vom Düsseldorfer Kurfürsten Johann Wilhelm II erbautem Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach statt, das seit Februar 2000 von der Kölner Althoff-Gruppe als Grand Hotel betrieben wird.

Das Schloss Bensberg bot dabei ...

...wieder eine exzellente Kulisse für die festliche WINE AWARD-Verleihung. Durch die diesjährige Verleihung der WINE AWARDS führte der Kölner Kabarettist Konrad Beikircher, der die Preisträger und Laudatoren auf die Bühne bitten durfte und das Publikum mit seiner humoristisch kölsche Art erheiterte.
Der WINE AWARD „Weingourmet des Jahres“ wurde an den ungarischen Autor Péter Esterházy verliehen, der sich für diese Auszeichnung bedanke und gelobte, dass er weiter fleißig mittrinken werde. Péter Esterházy wurde 1950 in Budapest geboren. Er studierte Mathematik und ist seit 1978 freiberuflicher Schriftsteller. Für seinen Roman Harmonia Caelestis (2001) erhielt er u.a. den Ungarischen Literaturpreis und den Grinzane-Cavour-Preis. 2004 wurde er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.
Mit dieser Auszeichnung reiht er sich in den Kreis von Persönlichkeiten aus der internationalen Weinszene wie Schauspieler Mario Adorf (2003), Kameramann-Legende Michael Ballhaus (2004) und Prinz Henrik von Dänemark (2005) ein, die sich mit Freude und Kenntnis zur kulinarischen Lebensart bekennen.

Zum „Newcomer des Jahres“ wurde Rudi Pichler aus der Wachau, Österreich gekürt. Neben seinen Weinen, 2004 Grüner Veltiner Smaragd Terrassen, 2004 Grüner Veltiner Smaragd Kollmütz und 2003 Grüner Veltiner Smaragd Hochrain fiel besonders der 2005 Grüner Veltiner Federspiel auf.

„Winzer des Jahres“ wurde Elisabetta Geppetti von der Fattoria Le Pupille aus der Toskana, Italien mit Weinen wie 2002 Saffredi Igt Maremma und 2003 Morellino Di Scansano, um nur einige Ihrer hervorragenden Weine zu nennen.

Mit dem „Preis für das Lebenswerk“ wurde Miguel A. Torres aus Penedès, Spanien geehrt. Dieser besondere Preis wurde dann auch von niemand geringerem als dem großen Hugh Johnson überreicht, der Miguel A. Torres in seiner Laudatio als Wegbereiter des modernen spanischen Weinbaus und Vorbild für kommende Weingenerationen ehrte. Neben Weinen wie der 2004 Nerola Blanco, 2003 Nerola Tinto oder der 2000 Mas La Plana ist der 2001 Cordillera sicherlich ein Wein der ganz besonderen Spitzenklasse.

Die Auszeichnung "Wein des Jahres", mit dem die Redaktion des WEIN GOURMET jährlich einen herausragenden Wein aus den deutschen Anbaugebieten kürt, ging schließlich an eine 2004er Hochheimer Hölle Riesling trocken „Goldkapsel“ von Gunter Künstler, Weingut Franz Künstler in Hochheim, Rheingau. Dabei hat sich einmal mehr erwiesen, dass der Name Künstler Programm ist. Zahllose Preise und Auszeichnungen bestätigen, dass er zu den Top-Winzern aus Deutschland gehört.

Nach der feierlichen Preisverleihung luden der WEIN GOURMET und das Grandhotel Schloss Bensberg zum anschließenden Walking Dinner. An zahlreichen "Stationen" wurden Köstlichkeiten aus den Küchen der Spitzenköche Joachim Wissler ("Vendôme", Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach), Dieter Müller und Nils Henkel ("Dieter Müller", Schlosshotel Lerbach, Bergisch Gladbach), Bernhard Diers ("Zirbelstube", Hotel am Schlossgarten, Stuttgart), Hans Sobotka ("Endtenfang", Hotel Fürstenhof, Celle), Markus Graun ("Enoteca", Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach), Sebastian Köhn ("Coq au Vin", Schlosshotel Lerbach, Bergisch Gladbach) und Thierry Thiercelin ("Villa Belrose", Saint-Tropez) serviert. Dazu wurden passende Weine gereicht und auf der Beletage konnten die Weine der gekürten und nominierten Winzer probiert werden.

Eindrucksvoll präsentierte Thierry Thiercelin seine Dorade in der Salzkruste mit im Wok gebratenem Niçoisegemüse und leichter Anchoїade und sein Kollege Bernhard Diers servierte eine Gefüllte Kalbshaxe, geschmort, auf Pflaumen-Schalotten-Sauce um nur einige der gereichten Köstlichkeiten zu nennen

Rund 850 Gäste feierten die Preisträger, die Nominierten und die Laudatoren mit Feuerwerk und Champagner und ließen die diesjährigen WINE AWARDS 2006 anschießend im großen Saal beim Festball ausklingen. Madeleine Jakits, Chefredakteurin WEIN GOURMET und DER FEINSCHMECKER und ihr Team haben es auch in diesem Jahr wieder verstanden ein „Wein-Erlebnis“ der Spitzenklasse zu inszenieren.