Home  

Churchill´s Port


Churchill’s Port ist eine grandiose Erfolgs-Geschichte.

Der Macher und Motor hinter dem jungen Unternehmen ist Johnny Graham. Seiner Familie gehörte das berühmte Portweinhaus W. J. Graham. Sein Vater verkaufte Graham in den 70ern, als Johnny noch in der Schule war. Johnny Graham hat Portwein im Blut. Er war zuerst Weinmacher bei großen Portweinhäusern wie Cockburn’s und Taylor’s. In 1981 gründete er mit seinen beiden Brüdern sein eigenes Portweinhaus. Er nannte es Churchill’s nach seiner Frau, die eine entfernte Verwandte von Sir Winston Churchill ist.

Churchill Portweine

Nur Topweine wollte Johnny Graham machen. Stück um Stück schuf er die Voraussetzungen dafür: nur eigene Trauben werden verarbeitet, nur aus dem Cima Corgo und nur aus A-Lagen, das heißt aus der besten Region und aus den besten Weinbergen. Die Trauben werden von Hand gelesen, sorgfältig sortiert, in Lagares (großen Steinbecken) mit Füßen eingemaischt. Churchill’s ist eines der Portweinhäuser, die den ganzen Produktionsprozess kontrollieren.
Die Ergebnisse sind umwerfend: bereits für den 1985er Vintage Port vergab Robert Parker 93 Punkte. Beim International Wine Challange 2002 ist Churchill’s der ‘Grand Slam’ gelungen: drei seiner Vintage Ports bekamen eine Goldmedaille, weitere drei eine Silbermedaille und der 85er Vintage Port gewann die ‘Top Trophy’. Damit hat Churchill’s mehr Medaillen erhalten als jedes andere Portweinhaus. Churchill Portweine