Home  

Neu bei BELVINI.DE ~ Champagner Palmes d'Or


Nicolas Feuillatte ist ein Mann, der sich gerne und mit Leidenschaft allen schönen Dingen des Lebens widmet. Zu seiner Passion allerdings hat er den Champagner gewählt.

So führten die Erbschaft eines Weinberges, heimatliche Verbundenheit zur Region und ein gutes Maß an Inspiration im Jahre 1976 zur Gründung eines eigenen Champagnerhauses. Seitdem wird mit künstlerischer Kreativität, Modernität und Dynamik das überlieferte Handwerk traditioneller Champagnerherstellung ausgeübt.

In etwas mehr als 20 Jahren wurde eine Champagnermarke geschaffen, die heute ihren festen Platz unter den berühmtesten Namen hat.

Die Top-Cuvée Palmes d'Or finden Sie hier...

Feuillatte hat seinen Sitz im Herzen der Champagne und inmitten der Weinberge: in Chouilly nahe Epernay N. F. Réserve Particulière brut Das Herzstück des Sortimentes ist der N.F. Réserve Particulière brut, der zu 20% aus Chardonnay, zu 40% aus Pinot Meunier und zu weiteren 40% aus Pinot Noir besteht. Die Hefelagerzeit beträgt drei Jahre.

Die Champagne
Die Champagne mit den beiden Champagnerstädten Reims und Epernay liegt etwa 100 km östlich von Paris an der Marne.Obwohl in der durch Handel wohlhabenden Region schon seit vielen Jahrhunderten Reben angebaut werden und (stiller) Wein erzeugt wird, wurde doch erst im 17. Jahrhundert der heute so berühmte Schaumwein erfunden. Durch die klimatischen Bedingungen gab es in der Champagne immer schon Probleme mit der Gärung der Weine, aber erst mit der technischen Entwicklung stabilerer Flaschen konnte man dem in diesen Weinen verbleibenden Kohlensäuredruck begegnen.

Im 18. Jahrhundert konnte sich der durch seine 2. Gärung schäumende Wein am Hof in Paris durchsetzen und wurde durch technische Verbesserungen Anfang des 19. Jahrhunderts zu einem in ganz Europa beliebten Getränk. Bereits früh investierten hier europäische Kaufleute, die von der wirtschafltich interessanten Champagnerproduktion überzeugt waren, so auch die Deutschen Krug, Roederer und Bollinger. Die Champagnerhäuser sind bekannt für ihre kreative und innovative Markenpolitik.

Die Kunst der Champagnerherstellung Der Kellermeister von Nicolas Feuillatte Jean Pierre Vincent und die Önologen, die ihm bei der Kreation der Cuvées zur Seite stehen, sind nicht nur zeitgenössische Erben eines überlieferten traditionellen Handwerks, sondern auch Meister der Erinnerungsfähigkeit.

Sie unterscheiden alljährlich die Charaktere und deuten die Qualität der einzelnen Trauben, um ihnen dann, miteinander harmonisch komponiert, wieder ihre einzigartige, beständige Originalität zu geben. Das bedingt ein langjähriges umfangreiches Wissen, denn bereits im Voraus muss die Persönlichkeit der jährlichen Weinernte beurteilt werden, um die Rebsorten und die Lagen miteinander zu vereinen. Große Leidenschaft und starke Affinität zu den Weinen und der Region sind schließlich unabdingbare Voraussetzung, um dem Champagner die für ihn typische Raffinesse zu verleihen und seine Kreation zu vollenden.

Die Champagner von Nicolas Feuillatte
Beim N.F. brut rosé treten die Rebsorten Chardonnay (10%) und Pinot Meunier (30%) zugunsten der Pinot Noir (60%) in den Hintergrund, um eine feinfruchtige Eleganz zu erreichen. Die Hefelagerzeit beträgt ca. vier Jahre. Für die Cuvée Spéciale brut werden ausgewählte Assemblagen eines Jahrgangs für ca. fünf Jahre auf der Hefe gelagert, bevor sie abgerüttelt werden. Der Rebsortenanteil beträgt in etwa 40% Chardonnay, 40% Pinot Noir und 20% Pinot Meunier. Die Prestige-Cuvée Palmes d´Or wird aus jeweils der Hälfte Chardonnay und Pinot Noir Trauben hergestellt, verbleibt über sieben Jahre auf der Hefe und ist ein äußerst komplexer edler Champagner.

Die Cuvée Blanc de Blancs Cru Millesimé wird zu 100% aus Chardonnay eines Jahrgangs hergestellt . Er ist sicher der geschmeidigste Vertreter der N.F. range. Durch seine Eleganz und Fruchtigkeit eignet er sich besonders gut als Aperitif. Bei zahlreichen internationalen Verkostungen wurde die Champagne Blanc de Blancs ausgezeichnet, zuletzt erhielt er im „Kapital“ 91,4/100 Punkten.