Home  

Neu bei BELVINI.DE ~ die Weinbauregion Rio Negro Valley in Argentinen

Río Negro ist eine Provinz in der Mitte Argentiniens am nördlichen Rand von Patagonien. Erst seit dem 27. Juli 1955 ist Río Negro eine Provinz, vorher war es ein so genanntes Territorium.

Río Negro ist umgeben von der Provinz Neuquén im Westen, von den Provinzen Mendoza und La Pampa im Norden, von der Provinz Buenos Aires im Nordosten und von der Provinz Chubut im Süden. Außerdem grenzt Río Negro im Westen an Chile und im Südosten an den Atlantik....

Unsere Weine aus der Region Rio Negro Valley finden Sie hier ...

Auf dem riesigen Provinzterrain findet man eine Vielzahl von verschiedenen Landschaftsformen. Im Osten und Süden bedeckt das patagonische Schichtstufenland, eine windige Trockensteppe, weite Flächen. Im Norden findet man die vom Klima her gemässigten Tallandschaften des Río Negro und des Río Colorado. Der feuchtkalte äusserste Südwesten der Provinz gehört zu den südlichen Anden und ist das niederschlagsreichste Gebiet Argentiniens.

Die Provinz ist insgesamt dünn besiedelt, doch im oberen Tal des Rio Negro ballen sich 40% der Provinzbevölkerung rund um die Städte General Roca (90.000 Einwohner) und Cipolletti (85.000 Einwohner). Grösste Einzelstadt ist das Touristenzentrum San Carlos de Bariloche (110.000 Einwohner) in den Südanden, abgeschlagen davon liegt die Provinzhauptstadt Viedma an der Atlantikküste (65.000 Einwohner). Die am schnellsten wachsende Stadt ist die Hafenstadt San Antonio Oeste mit seinem Strandbad Las Grutas (25.000 Einwohner).

Ein Großteil der Provinzbevölkerung (über 55%) sind zwar Mestizen, doch als eigenständiges Volk sind die Tehuelche-Indianer, die vor der Wüstenkampagne des Generals Roca (1860-1880) fast das gesamte Provinzterritorium bewohnten, so gut wie verschwunden. Einige Mapuche leben dagegen noch in den Südanden.

Der größte Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft in den Tälern des Río Negro und des Río Colorado. Industrie findet man fast nur im Hochtal des Río Negro (General Roca, Villa Regina, Cipolletti). Große Bedeutung haben weiterhin die Schafzucht sowie der Tourismus.