Home  

Château Belingard 'Gott der Sonne und des Krieges'

Laut einer alten Überlieferung soll der Name Belingard vom keltischen 'Beleengarten' abgeleitet sein, was mit 'Garten des Gottes Beleen oder Belin', 'Gott der Sonne und des Krieges' übersetzt werden könnte. 1980 übernahm Lauren de Bosredon das Erbe seines Vaters und seitdem ist die Sonne geblieben und der Krieg einer Passion für Wein gewichen. Mit viel Engagement und Überzeugung leitet Laurent de Bosredon zusammen mit seiner charmanten Frau Sylvie das 52 Hektar gosse Gut in der Appellation Monbazillac und die 38 Hektar in Bergerac. Egal ob Rot- Weiss, trocken oder edelsüss, die Weine verkörpern in überzeugender Weise die Früchte dieser einmaligen Region und die Hingabe Ihrer Bewohner.

Die Weine des Château Belingard finden Sie hier...